Safe7 Holding AG | FAQ
343327
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-343327,eltd-cpt-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,moose-ver-1.4, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,vertical_menu_background_opacity_over_slider vertical_menu_background_opacity_over_slider_on, vertical_menu_with_floating,smooth_scroll,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
 

FAQ

wichtige Fragen schnell beantwortet
Was verbirgt sich hinter SAFE 7?

Vom Start weg ist die SAFE 7 Holding AG mit einem Provisionsvolumen von € 40 Mio. und einem Bestand von rund 200.000 Kunden bei einem Prämienvolumen von € 400 Mio. die größte unabhängige Bestandsholding innerhalb der Versicherungsvermitt lerbranche in Österreich. Dabei steht die Bestandssicherung aller Mitglieder im Vordergrund. „Echte“ Zusammenschlüsse können am Markt für den Kunden mehr erreichen und die einzelnen Systeme sind zwar am Markt bereits sehr groß, aber dennoch zu klein. Die Gründung als Akti engesellschaft stellt ein Höchstmaß an Transparenz sicher und jeder einzelne Partner parti zipiert durch die Gewinnbeteiligung im Umsatzverhältnis am Geschäft serfolg des Unternehmens mit.

Ein System für Systeme

Wir richten uns an alle Marktteilnehmer, die im Versicherungs- und Geldgeschäft tätig sind, also Makler, Agenten und Vermögensberater aller Unternehmensgrößen. Ein Einstieg ist innerhalb eines der vier Gründerunternehmen oder als Partner mit eigenem System möglich. Es ist auch der Einstieg als gleichberechtigter Partner der SAFE 7 Holding möglich, dann erwarten wir allerdings ein Provisionsvolumen von mindestens drei Millionen Euro oder ein überzeugendes Konzept, wie diese Summe in drei bis fünf Jahren erzielt werden kann.

Wie kann man Partner werden ?

Wer bei uns mitmachen will, kann sich direkt bei der SAFE 7 – Partner werden oder einem unserer Systeme bewerben. Dann findet ein erstes Gespräch statt und die gemeinsamen Spielregeln werden erklärt. Alle Gründungsmitglieder sind begeistert von unserem gemeinsamen Vorhaben und leben die SAFE 7-Philosophie. Das wünschen wir uns auch von unseren künftigen neuen Partnern.

Ist man am Gewinn beteiligt ?

Wir haben uns für diese Gesellschaftsform entschieden, um ein Höchstmaß an Transparenz zu erzielen. Jeder einzelne Partner partizipiert so durch seine Gewinnbeteiligung gleichberechtigt am Geschäftserfolg. Die Gewinnverteilung richtet sich aber nicht, wie bei Aktiengesellschaften üblich, nach dem Aktienbesitz. Vielmehr wird jedes Unternehmen analog seines Umsatzanteils innerhalb der SAFE 7 am Gewinn der Holding beteiligt. Somit ist auch ausgeschlossen, dass die Holdingmitglieder an der Aufnahme neuer Partner verdienen. Gleichwohl profitieren alle von dem Know-how neuer Partner, weshalb wir uns über entsprechendes Interesse sehr freuen würden.

Inwiefern sichern Sie ihre Partner ab

Die Zusammenschlüsse am österreichischen Versicherungsmarkt haben sich in loser Form oder in Vereinen vollzogen, mit dem Ziel, vor allem die Produkt- und Bonuswelt zu verbessern. Gleichwohl wird das operative Geschäft gewöhnlich nicht vom Vermögen getrennt. Für uns steht jedoch die Sicherung des Bestandes jedes Partners, den er im Zuge seines Beitritts in die Holding einbringt, im Vordergrund. Deshalb fassen wir die Bestände in der Bestandsholding zusammen, die aber kein operatives Geschäft tätigt. Der Berater erhält somit ein Sicherheitsnetz, das ihn in geschäftlichen Krisenszenarien auffängt.

Ich möchte in Pension gehen

Angesichts der Tatsache, dass 50 Prozent der Vermittler über 50 Jahre alt sind, ist uns dieses Thema sehr wichtig. Mit unseren Lösungen schaffen wir sowohl für den Kunden als auch für die Nachfolger ein großes Maß an Sicherheit. Gerade junge Berater sind sich oftmals unsicher, wie sie nach der Bestandsübernahme bei Einbringung ihrer Vorstellungen die qualitativ hochwertige Betreuung der Kunden weiterhin gewährleisten können. Auch der Ankauf von Bestände ist möglich.

Wer ist die Zielgruppe von SAFE 7?

Die SAFE 7 Holding AG richtet sich an alle Marktteilnehmer, die im Versicherungs- und Geldgeschäft tätig sind. Dazu zählen Versicherungsmakler, Agenturen und Vermögensberater aller Unternehmensgrößen. Ein Einstieg ist innerhalb eines der vier Gründerunternehmen oder als Partner mit eigenem System möglich. Bei einem Provisionsvolumen von mindestens drei Millionen Euro oder einem Konzept, wie dieses innerhalb von drei bis fünf Jahren erreicht werden kann, ist auch ein Beitritt als Partner der SAFE 7 möglich.

Welche Aufgaben übernimmt SAFE 7?

Jeder Partner profitiert vom Know-how aller Holdingmitglieder. Das Gleiche gilt hinsichtlich der Synergien beim Produktdesign und Deckungsumfang sowie gemeinsamen Provisions- und Bonifi kati onsverhandlungen. Schon bei den Gründungsmitgliedern sind die Vorteile beachtlich: So verfügt SIVAG über die größten Erfahrungen im Großkundengewerbe und Schadenmanagement. Pluskonzept, ehemals AFB, besitzt langjährige Kenntnisse im Bereich der Pensionsvorsorge sowie biometrische Risiken (VARIAS), FinanzPuls besitzt ein breites Expertenwissen im Finanzierungs- und Geldgeschäft sowie EFM ein umfassendes Know-how im Geschäft mit Privatkunden sowie klein- und mittelständischen Betrieben.

Welche Vorteile bringt SAFE 7?

Neben den bereits erwähnten Aufgaben die SAFE 7 für ihre Mitglieder übernimmt, offi eriert die Holding den Partnern eine einzigartige Form der Bestandssicherung, die es bisher in Österreich noch nicht gibt. Zudem kommt jedes Mitglied in den Genuss der besten Produkte und im Durchschnitt besten Finanzvereinbarungen. Dafür wurde bereits eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die die Produktwelten der vier Gründerunternehmen untersucht, mit dem Ziel die innerhalb der Holding besten Produktlösungen zu ermitteln.

Welche Veränderungen ergeben sich durch SAFE 7?

SAFE 7 Partner müssen nicht mehr selbst die besten Produkte am Markt suchen, was in der heuti gen Produktlandschaft als Einzelmakler so und so fast unmöglich geworden ist. Eine optimierte EDV-Verwaltungssoft ware, die Prozesse stark vereinfacht beschleunigt automatisch auch die Polizzierung durch die Versicherungen. Eine Win-Win-Win Situati on für alle Beteiligten. Dazu sorgt die Größe von SAFE 7 für Sicherheit und Stabilität und schafft die Möglichkeit gemeinsam schneller neue, innovative Konzepte zu kreieren, um Vorteile für sämtliche Partner zu erwirken. Im Ergebnis bedeutet das für jedes Mitglied einen geringeren Verwaltungsaufwand, mehr Umsatz sowie langfristig Stabilität und Sicherheit. So ist man auf sehr große Veränderungen in der Branche vorbereitet, die definitiv auf den Markt zukommen werden.

eine Frage die Sie haben ?

Es gibt eine Frage die Sie uns unbedingt stellen möchten, dann…

Stellen Sie Ihre FrageStellen Sie Ihre Frage
call center

Scheuen Sie nicht uns einfach anzurufen und Ihre Frage zu stellen.

02233-2129234